Don't leave me alone

Don't leave me alone

Das Erscheinungsbild ist mannigfaltig. Zerstörte Gegenstände, Ausbruchsversuche aus Türen und Fenstern, Bell- oder Heultiraden, stilles Leid und Speichelseen vor der Haustür.  Manche Hunde können gar nie ohne die Nähe ihres Menschen sein. Andere wollen nicht, dass ihr Mensch allein geht und sie nicht dabei sein können. Wieder anderen wird erst nach einigen Stunden des Alleinseins langweilig. Manche Hunde befürchten das Schlimmste, wenn sie ohne soziale Unterstützung vor ihren eigenen Dämonen stehen.

Rassespezifische Problematiken, gelerntes Verhalten, Ängste, geringe Frustrationstoleranz, Einfluss der Erziehung und Haltungsbedingungen, Unterbeschäftigung, Überbeschäftigung, Traumata sind Themen mit denen sich die Veranstaltung befasst. Es werden individuell Hypothesen zu den mitgebrachten Hunden gebildet. Wieso bleibt dieser Hund nicht allein? Was ist sein Thema? Und wie kann sich das verändern? Im Fokus stehen das Verhalten beim Alleinsein, Motivationsklärung des Hundes, individuelle Persönlichkeitseigenschaften und Interventionsmöglichkeiten. Nach vorheriger Anmeldung können Hunde mit Separationsproblemen mitgebracht werden und der Gruppe als Fallbeispiel dienen.

Zielgruppe
HundetrainerInnen, DogwalkerInnen und HundehalterInnen
Teilnehmerzahl
Maximal 25 TeilnehmerInnen
Preis
260,- € (nicht im Preis enthalten: Fahrtkosten, ÜN und Verpflegung)
Ort
Bad Oldesloe - 35 Km nordöstlich von Hamburg
Termin
17.11.2017 bis 18.11.2017
Dozent(en)

Nadin Matthews

Für diese Veranstaltung verbindlich anmelden